Interaktiver Austausch statt Frontalvorträgen – die Methodik muss stimmen.

© Christian Augustin

Die rotthaus-Methode

Fünf Dinge, die wir anders machen

 

Keine Vorträge – stattdessen Kurzinterviews und intensive persönliche Gespräche in kleiner Runde. Best Practice pur – erfahren Sie mehr über unsere Kongressmethode.

1

Interviews, keine Vorträge

Direkt auf den Punkt: Kurze, optimal vorbereitete Interviews statt langatmiger Power Point-Referate.

2

Dialog in kleiner Runde


Mehr als 50% der Kongresszeit: Intensive Gespräche mit denen, deren Projekte Sie interessieren.

3

Die Dinge anschaulich machen

Unser Motto: Nachfragen, anschaulich machen, konkret werden.

4

Die Entwicklungscommunity

Seit 15 Jahren verbessern wir ständig unsere Angebote – gemeinsam mit den Kliniken und Spitälern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

5

NEU: Die Videointerviews

Interviews in Kurz- und Vollversion: für alle Kongressteilnehmenden kostenfrei. Oder zum halben Kongresspreis, wenn Sie nicht vor Ort sein können oder wollen.

Der Austausch mit Kollegen ist äußerst wichtig, das ist das A und O für mich. Es gibt keinen vergleichbaren Kongress oder Veranstaltung im deutschsprachigen Raum.

Julien Buro
Leiter Unternehmenskommunikation des Kantonsspitals Aarau