© Sebastian Runge

Gewinner des KlinikAward mit dem österreichischen Botschafter.

Eine Bühne für den Erfolg

Öffentliche Anerkennung für über zwei Millionen Beschäftigte

„Sie sorgen mit dem KlinikAward dafür, dass unsere Anstrengungen und Erfolge öffentlich gewürdigt werden“, schrieb uns der Repräsentant eines großen kommunalen Krankenhausverbundes. Dies beschreibt genau unser Ziel: Wir wollen eine Bühne bauen für die öffentliche Wertschätzung der über zwei Millionen Beschäftigten, die sich in deutschen, österreichischen und schweizerischen Kliniken und Spitälern für unsere Gesundheit einsetzen. Erfolgreiche Unternehmenskommunikation, gute Human Relations und kluges Marketing tragen wesentlich dazu bei. 

Ein einzigartiges Erlebnis für alle Beteiligten

 


In bis zu 18 Kategorien wurde der KlinikAward inzwischen vergeben – bei über 150 Einreichungen eine strenge Auswahl.


Gespannte Vorfreude beim Empfang vor der Preisverleihung im strahlend weißen Beethovensaal.


Der Laudator für den Manager des Jahres, Benno Fuchs, CEO des Luzerner Kantonsspitals, im Gespräch mit dem Schweizer Botschafter.


Der Award für die „Beste Online-Präsenz“ geht an die Helios Kliniken, die größte deutsche Klinikgruppe.

Graubünden räumt ab – die Psychiatrischen Dienste gewinnen für ihre überragende Pressearbeit.


Noch einmal die Schweiz: Das Kantonsspital Aarau glänzt mit einem virtuellen Jahres- und Geschäftsbericht.

Der Goldene Sonderpreis geht an das Klinikum Dortmund – für die vollständige Spendenfinanzierung eines Kinder-MRT.
 

Bei der Jubiläums-Preisverleihung 2022 noch zu vergeben:


KlinikAward 2022: Bestes Personalmarketing

TERMINE

für Ihren Erfolg

7./8.12.2021

Strategie-Seminar mit der Universität St. Gallen [mehr]


1.3.2022

Bewerbungsstart KlinikAward [mehr]


6.9.2022

Forum Personal, Zürich [mehr]


7./8.9.2022

Forum Zuweiser, Zürich [mehr]


19.10.2022

Kongress mit Verleihung KlinikAward, Berlin [mehr]


Alle Termine