Transparenz schaffen, einfach agieren.

© rotthaus medical GmbH

Warum braucht es ein CRM?

Weniger Arbeit, bessere Beziehungen, höhere Erlöse …

Wir nennen Ihnen fünf Argumente, warum auch Ihre Klinik die künftigen Herausforderungen mit dem Klinik-CRM besser bewältigen wird.

Weniger Arbeit

Veranstaltungseinladungen, Weihnachtskarten, Newsletterverteiler: Mehrmals jährlich müssen Excel-Dateien, KIS- und ERP-Auszüge abgeglichen, Doubletten entfernt und veraltete Adressen aktualisiert werden. Eine unnötige und oft demotivierende Arbeit:

Mit der zentralen Adressführung im CRM reduzieren Sie diese Vergeudung von Arbeitszeit massiv. Die Prozesse für die Adresspflege sind perfekt durchdacht. Externe Adresspools (zum Beispiel auch alle Nicht-Zuweiser) können einfach integriert werden. Einfache Schnittstellen sorgen für den Abgleich mit KIS und ERP im Minutentakt. Mailings werden direkt aus dem CRM versandt; Adressrückläufer automatisch im CRM registriert.

Weniger Fehler

Doppel- und Dreifacherfassung von Zuweisern, Briefe an verstorbene Ärzte, veraltete Adressen, vergessene Einladungen an wichtige Partner. All diese Fehler können Sie mit dem CRM vermeiden:

Richtige Anreden, richtige Berufsbezeichnungen. Versand an Mailadresse oder per Post wie gewünscht. Integration diverser Adressdateien, die im Haus verstreut geführt werden. Einfache Einhaltung der zwingenden Datenschutzregeln. Systematische Trennung von Institution und Person – entscheidend für den Umgang mit Gemeinschaftspraxen und für ein verlässliches Zuweiserreporting.

Bessere Beziehungen

Eine gute Betreuung der Partner, insbesondere der Zuweiser, scheitert in den Kliniken nicht am guten Willen. Sondern an fehlender Zeit und mangelnder Organisation.

Unsere Erfahrung zeigt: Wenn wir die Zuweiserdaten bereinigen, einfach verfügbar machen und den Klinikärzten einen guten Support liefern, verbessert sich der Kontakt zu den Zuweisern nachhaltig. In diversen Projekten konnten wir zeigen, dass sich die Zuweiserzufriedenheit verbessert, teilweise sprunghaft.

Bessere Kliniksteuerung

Das Klinik-CRM ist ein mächtiges Werkzeug, das inzwischen über eine gut strukturierte Adressverwaltung weit hinausgeht. Dazu gehört die Anbindung von gängigen Marktanalyse-Tools wie trinovis.

Damit schaffen wir den „Kraftschluss“ zwischen Unternehmensplanung, Marktanalyse und Zuweisermaßnahmen. Monatliche Impulse bei Fallzahländerungen, Ableitung und Zuordnung von Aufgaben, persönliche Ansprachen, regionale Kampagnen … erst mit dem Klinik-CRM werden viele dieser Maßnahmen in der Praxis umsetzbar.

Höhere Erlöse

Auch dies zeigen unsere bisher fast 100 umgesetzten Zuweiserprojekte: Eine gute Zuweiserpflege zahlt sich unmittelbar aus.

Wir sehen bei unseren Kunden deutliche kurz- und langfristige Effekte: Steigerung der Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit, bessere Bekanntheit des Leistungsangebotes, bessere Positionierung neuer leitender Ärzte, Zuweisung von Testpatienten, kurz- und langfristige Fallzahlsteigerung – auch ganz gezielt bei bestimmten Indikationen.

Entsprechende Beispiele und Referenzen stellen wir Ihnen gerne vor. Bitte senden Sie uns eine Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Einfach, strukturiert, schnell: die Dashboards

Eines der vielen Features des Klinik-CRM: Spezielle Dashboards für den Chefarzt, das Sekretariat, die Pressearbeit, die Datenpflege usw. … das Wesentliche sofort auf einen Blick.

Ein weitere Funktion: Zuweiserkontakt initiieren in 5 Sekunden. Mit dem Button „Besuch vereinbaren“ (links oben) veranlasst der Chefarzt mit zwei Klicks die Besuchsvereinbarung oder den Unterlagenversand durch sein Sekretariat – auch vom Handy. Das Zuweiser-CRM macht Zuweiserbetreuung mit minimalem Aufwand möglich.

Gerne zeigen wir Ihnen die umfangreichen Funktionen unseres Zuweiser-CRM. Bitte senden Sie uns eine Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Dr. Quirin Schlott

Direktor der Waldburg-Zeil Fachkliniken Wangen

Das Klinik-CRM kann man sich als

digitale Kunden-Karteikarte vorstellen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die Einführung einer systematischen Zuweiserbetreuung ist eines der ersten Projekte der neuen Klinikdirektion. Schon mit den ersten Schritten konnten deutliche Fallzahleffekte erzielt werden.

Welche Maßnahmen werden umgesetzt? Warum braucht es ein CRM als Wissens- und Steuerungstool? Warum wird zusätzlich ein Marktanalysetool eingebunden? Wie wird ein integriertes Zuweisercontrolling aussehen? Wer steuert den Prozess? Wie werden die Chefärzte einbezogen?

Andreas Ressnig

COO und Vizepräsident des VR

Das CRM-System bildet das Herzstück

für die Steuerung der unternehmensweiten

Kommunikationsmassnahmen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ein CRM erleichtert das Zuweisermanagement enorm. Seit zwei Jahren gibt es hierfür ein Standard-Tool – entwickelt von Glaux Soft und rotthaus.com in enger Zusammenarbeit mit zunächst 12 Spitälern. Pate stand die evidence-Plattform, die bei der Schweizer Post, Schweizer Bundesbehörden, der Migros und über 100 Unternehmen im Einsatz ist. Die neuesten Zusatzfeatures der speziellen Kliniklösung: Zuweiserreporting, Marktanalysen, Chefarzt-Alerts, automatisierter Mailingversand.

Welchen Nutzen bringt die deutsch-schweizerische Co-Produktion? Warum ist die CRM-Einführung nicht primär ein IT-Projekt? Wofür kann man das Klinik-CRM noch einsetzen? Wir stellen die Erfahrungen aus einer Fülle unterschiedlicher Installationen vor.

 

Materialien zu diesem Thema

Das Klinik-CRM ist die Basis für eine systematische Betreuung der Zuweiser und anderer Partner.

 

Artikel und Studien

TERMINE

für Ihren Erfolg

7./8.12.2021

Strategie-Seminar mit der Universität St. Gallen [mehr]


1.3.2022

Bewerbungsstart KlinikAward [mehr]


6.9.2022

Forum Personal, Zürich [mehr]


7./8.9.2022

Forum Zuweiser, Zürich [mehr]


19.10.2022

Kongress mit Verleihung KlinikAward, Berlin [mehr]


Alle Termine


Artikel: Mehrwert von Zuweisermarketing und Zuweiser-CRM. Hrsg. von H+ Spitäler der Schweiz
[PDF 3 Seiten]


Basisinfo: Das Klinik-CRM – ein hervorragendes Tool, entwickelt gemeinsam mit 12 Spitälern
[PDF 4 Seiten]


Basisinfo: Das Klinik-CRM – ein kurzer erster Überblick
[interaktive Adobe-Präsentation]

Weitere Artikel und Studien haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Experteninterviews

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zuweisermanagement im Seniorenheim: Kosten und Nutzen.
[Kurzversion]

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der „Kraftschluss“ von Spitalplanung, Marktanalyse und Zuweisern:
Das Klinik-CRM als Instrument der Unternehmensentwicklung.
[Kurzversion]

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zuweisermarketing als Instrument der Unternehmenssteuerung:
Die Sicht der Geschäftsführung.
[Kurzversion]

Eine Übersicht aller Experteninterviews finden Sie hier.